GRÜSS GOTT IM JOGLLAND

Diese einzigartige Region in der Oststeiermark verdankt ihren Namen der Kaiserin Maria Theresia – in einer mündlichen Überlieferung heißt es:
Der Legende nach zog einst Kaiserin Maria Theresia durch die Oststeiermark und befragte Einheimische nach ihrem Namen. "I bin da Jogl", sagten diese, oder: "Jo, wia sullt i denn sist hoaßn, als Jogl?".
Alle Männer waren zu dieser Ziet nach dem Schutzpatron der Pilger benannt: Dem heiligen Jakobus.
Daraufhin soll sie lachend gerufen haben: "Diese herrliche Landschaft ist das reinste Joglland!"
Wie auch immer: Es gibt nur ein Joglland und dieser kleine und feine Landstrich lockt Gäste aus der ganzen Welt an.

Jede Jahreszeit kann hier besonders verbracht werden. Von Frühjahr bis Winter – den Alltag vergessen, neue Energie tanken – und ganz einfach das Leben genießen.